Seit 01.01.2012: Testamentsregister

Seit dem 01.01.2012 gibt es in Deutschland das sogenannte „Testamentsregister“. Dies ist ein amtliches Register, in dem sämtliche Testamente, Erbverträge und sonstige erbfolgerelevante Urkunden erfasst werden, die sich bereits in amtlicher Verwahrung befinden, bzw. in amtliche Verwahrung gegeben werden. Für die amtliche Verwahrung sind die Amtsgerichte zuständig.

Ziel des Testamentsregisters ist in erster Linie das sichere und schnelle Auffinden der verwahrten erbfolgerelevanten Urkunden, damit das Nachlassgericht im Sterbefall schneller und vor allem richtig entscheiden kann.  

Desweiteren sollen über Verwahrangaben hinaus dem Nachlassgericht weitere Informationen zur Verfügung gestellt werden, die das Nachlassgericht zur Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben benötigt. Zeitaufwändige Nachfragen bei den Standesämtern sollen dadurch vermieden werden. 

Zurück